Meine Therapien

Meine Fähigkeit liegt darin, Ihnen bewusst werden zu lassen, wo Ihre Beschwerden herkommen, was Sie tun können, um gesund zu werden und Sie bei diesem Weg zu unterstützen und zu begleiten

Meine Behandlungen basieren auf der ganzheitlichen und psychosomatischen Sicht und können

  • sowohl als Vorsorge zur Erhaltung der Gesundheit
  • als auch bei chronischen Erkrankungen die Lebensqualität erhöhen und Gesundheit ermöglichen.

Durch anhaltenden psycho-sozialen Stress kommt es zur Erschöpfung (auch bei Krebs)Immunstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Darmstörungen, depressiver Verstimmung, Allergien und Schmerzen. 

Therapien

Diagnostik

Mit Hilfe eines ausführlichen Gesprächs (Anamnese), einer gründlichen Diagnostik auch mit Hilfe der Puls-, Ohr- und Zungendiagnose und Untersuchung wird nach Auffinden der Krankheitsursache eine individuelle, auf das Beschwerdebild ausgerichtete Therapie, einschließlich der Ernährungsberatung erarbeitet. Unter Berücksichtigung der klassischen, naturheilkundlichen und energetischen Medizin kommen verschiedene Therapiemöglichkeiten in Frage.

Akupunktur:

Die Akupunktur ist eine bereits vor Jahrtausenden entdeckte und seither erprobte Methode aus der traditionellen chinesischen Medizin. Sie geht von der Lebensenergie Qi des Körpers aus, die auf definierten Leitbahnen bzw. Meridianen zirkuliert.
Im chinesischen Sinne führt ein gestörter Energiefluss zu einer Erkrankung. Es besteht ein Missverhältnis zwischen Körper und Geist (Yin & Yang). Über Nadelung sogenannter „Meridiane“ (= Energiebahnen im Körper, ähnlich wie Stromleitungen in der Wand) wird die Störung beeinflusst und kann ausgeglichen werden. Der Einstich ist in der Regel fast schmerzfrei, aber es zeigt sich oft ein sogenanntes De-Qi-Gefühl – ähnlich einer elektrischen Reizung.

Dies führt zur:

  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Linderung von Schmerzen
  • muskulären und psychovegetativen Entspannung
  • Regulierung des Energiegleichgewicht
  • Anregung neuer Zellen (auch in der Ästhetik/ Faltenbildung genutzt)

Außer der traditionellen Akupunkturmethode und Ohrakupunktur wird noch die Bauchakupunktur, Augenakupunktur nach Boel, Triggerpunktakupunktur, und Eciwo angewandt.

Ohrakupunktur:

Auf dem Ohr ist der gesamte Körper abgebildet und die Informationen werden über Reflexbahnen weitergeleitet. Sichtbare Veränderungen (Blutgefäße) und Schmerzpunkte (Hautverdickungen) lassen Störungen erkennen. Mit Hilfe der Ohrnadeln (kleinste Nadeln auf Pflastern) können diese Störungen positiv beeinflusst und die Heilung unterstützt werden.

Ohrakupunktur

Dorn / Breußtherapie:

Die Therapie nach Dorn ist eine Wirbelsäulentherapie (manuelles Therapieverfahren), bei der auf sanfte Art und Weise Wirbel- und Gelenkblockaden aufgespürt, gelöst und  ausgeglichen werden.

Wirbelsäulenaufrichtung:

Hier wird hauptsächlich energetisch eine Blockadenlösung vorgenommen und es kann durch eine seelische Begradigung die physische folgen.

Hypnose / Tiefenentspannung:

Die Hypnose ist ein Zustand zwischen Wachsein und Schlafen (Tiefenentspannung- Alpha/Tetawellen). Therapeutisch wird dies genutzt, einen Zugang zu den tieferen Bewusstseinsebenen ( Unterbewusstsein) zu erhalten, um damit auf unsere tiefen geistigen Ressourcen zurückgreifen zu können.

Schröpftherapie:

Hier wird mit Hilfe von Schröpfgläsern an bestimmten Stellen des Körpers ein Vakuum (Unterdruck) erzeugt und so die Durchblutung des Unterhautgewebes angeregt. Dadurch können sich Verspannungen und verklebte Faszien lösen und die Energie kann wieder frei fließen.

Mit Hilfe der Moxibustion (Erwärmung der Nadeln mit Beifusskraut) und der TDP – Lampe (Magnetwellen, die über eine Mineralienplatte ausgesendet werden) wird Wärme tiefen den Körper geleitet.

Akutaping:

Dies ist eine Methode, bei der die Selbstheilungskräfte mit Hilfe von Tapes, über Reizung und Durchblutungsförderung verstärkt aktiviert und Schmerzen gelindert werden.

Homöopathie:

Die Homöopathie ist eine um 1800 von Samuel Hahnemann entdeckte Reiz- und Regulationstherapie. Behandelt wird mit einem Naturstoff, der in geringer, verdünnter und geschüttelter Form verabreicht wird. Dieses Mittel würde bei einem gesunden Menschen ähnliche Symptome  hervorrufen, wie sie beim Kranken vorhanden sind. Durch den Einsatz diesen Naturstoffes wird dem Körper die Möglichkeit gegeben, das Gleichgewicht aus eigener Kraft wieder herzustellen (Aktivierung der Immunabwehr).

Menü schließen